Geschichte, Erinnern, Erzählen.

5. - 6. Dezember 2019 Historisch orientierte Biografiearbeit betreiben und erforschen Internationale Wissenschafts-Praxis-Tagung Niederösterreichische Landesbibliothek, Kulturbezirk 3, 3109 St. Pölten

  • Wann 05.12.2019 um 14:30 bis 06.12.2019 um 14:30 (Europe/Vienna / UTC100)
  • WoNiederösterreichische Landesbibliothek, Kulturbezirk 3, 3109 St. Pölten
  • Kontaktname
  • Kontakt Telefon+43-(0)2742-9005-16238
  • WebsiteExterne Website öffnen
  • Termin zum Kalender hinzufügeniCal

Erzählen ist in Mode. Nicht nur als Gestaltungsmittel historischen Wissens, sondern auch als Praxis der kollektiven (Selbst-)Verständigung. Erzählkreisarbeit, also das gemeinsame Erzählen in Gruppen, wird in vielen Feldern wie der Altenbetreuung oder Quartierarbeit genauso wie im zivilgesellschaftlichen Kulturbereich praktiziert. Mit dieser Konjunktur der kleinen Formen öffentlichen Erzählens hat sich die Geschichtswissenschaft als Fachdisziplin bislang aber nur in einem geringen Ausmaß beschäftigt. Insbesondere für die Auseinandersetzung mit der Geschichte in einer von Migration geprägten Gesellschaft verspricht das gemeinsame Erzählen eine multiperspektivische, inklusive Geschichtskultur einzulösen. Hält dieses Versprechen? Wo liegen die Möglichkeiten, aber auch die Grenzen des gemeinsamen Geschichte(n)-Erzählens?

An zwei Tagen treffen einander in St. Pölten WissenschafterInnen, Erzählkreis-PraktikerInnen, PionierInnen des kollektiven Erzählens und Geschichtsinteressierte um sich mit diesen Fragen auseinanderzusetzen.

Programm:

Donnerstag, 5.12.

 14:30   Begrüßung durch Archivdirektor Roman Zehetmayer und Eröffnung durch Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner

15:00  Erfahrungen teilen als Lernprozess. Gesprächskreise als Orte biographischen Erzählens. Daniela Rothe, Universität Duisburg-Essen

 15:40  Kaffeepause

 16:10  Erzählkreis-Initiativen stellen sich vor (Moderation: Gert Dressel)

 17:15  Zusammenführung. Johanna Kohn, Fachhochschule der Nordschweiz / Netzwerk Erzählcafé Schweiz

17:45   Abschluss Tagungsprogramm

19:00   Imbiss mit freundlicher Unterstützung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner

 

 Freitag, 6.12.    

 9:30  Erzählen und Erforschen. Beispiele für Kooperationen zwischen Wissenschaft und Praxis (Moderation: Edith Auer)

 Gertrude Eigelsreiter-Jashari / Wolfgang Gasser et al.: Gemeinsame Spurensuche – Lang- und Kurzansässige setzen sich mit Geschichte(n) auseinander

Niklas Perzi / Michael Resch: Das Erzählcafé in der Dorfgeschichte. Erfahrungen aus einem Projekt zur tschechischen Migration

 Julia Demmer / Maria Ecker: ZeitzeugInnengespräche erforschen und begleiten: Erzählsettings in der schulischen und non-formalen Bildungsarbeit

 Diskussion

 11:00  Kaffeepause

 11:20  Erzählende Geschichtskultur: Traditionen, Methoden, Weiterentwicklungen. Podiumsdiskussion mit Gert Dressel, Andrea Strutz, Michael John, Annemarie Schweighofer-Brauer und Elisabeth Wappelshammer (Moderation: Rita Garstenauer)

 12:30   Kaffeepause

 13:00   Statements und Diskussion: Institutionelle Verortung erzählender Biografiearbeit (Moderation: Edith Auer)

 Aus der eigenen Geschichte erzählen: 14 Jahre biografische Gesprächskreise im Wien Museum. Isabel Termini-Friedrich und Martina Nußbaumer, Wien Museum

 Meine Jugend – Deine Jugend: Erzählen im partizipativen Kuratieren. Christian Rapp, Haus der Geschichte im Museum Niederösterreich

 Gemeinsames Sorgetragen von Qualität in Schweizer Erzählcafés. Jessica Schnelle, Netzwerk Erzählcafé Schweiz

Hier und dort, gestern und heute: Erzählkreisarbeit mit Frauen. Katharina Novy, Kardinal-König-Haus

 14:10   Synthese und Abschluss (Rita Garstenauer und Gert Dressel)

14:30    Ende der Tagung

               

Bitte um Anmeldung unter office@migrationsforschung.at  oder +43 2742 9005 16263  die Teilnahme  ist kostenlos

Wissenschaftliches Konzept

Zentrum für Migrationsforschung in Kooperation mit dem Ludwig-Boltzmann Institut für Kriegsfolgenforschung und der Dokumentation lebensgeschichtlicher Aufzeichnungen (Universität Wien).

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Forschungsnetzwerks Interdisziplinäre Regionalstudien (first) und in Kooperation mit der Abteilung NÖ Landesarchiv und NÖ Landesbibliothek statt.

Kontakt:  gertrude.eigelsreiter-jashari@migrationsforschung.at

  Einladung und Programm als PDF 

 Internationale Wissenschafts-Praxis-Tagung 5.- 6. 11. 2019/Unterkunft Infos